ManufakturJede Geschichte hat Ihren Anfang ...

Diese hier beginnt im vergangenen Jahrtausend. Im Jahre 1925 gründete Robert Zimmer ein kleines Uhrengeschäft in Strehlen.

Firmengründer Robert Zimmer mit Sohn Siegfried
Matthias und Max Zimmer

Er spezialisierte sich zunächst auf mechanische Wecker, später auf Taschen- und Armbanduhren, zuletzt nahm er Schmuck in sein Sortiment auf – bis er Anfang 1945 mit seiner Familie aus der schlesischen Heimat vertrieben wurde. Bei der Ausreise rettete er einen kleinen Teil unentbehrlicher Uhrmacherwerkzeuge vor den russischen Soldaten, indem er sie in Streichholzschachteln versteckte. Die ungewisse Zugfahrt führte die Familie nach Castrop-Rauxel – in die neue, bis heute andauernde Heimat der Familie. Mit den übrigen Werkzeugen eröffnete Robert Zimmer nur wenige Tage nach Kriegsende die erste Uhrmacher-Reparaturwerkstatt noch in der privaten Unterkunft.

1948 bezog er in der Münsterstraße das erste Verkaufsgeschäft, 1959 übernahm Sohn Siegfried den Betrieb und vergrößerte ihn 1963 am Münsterplatz, bevor er 1983 schließlich in das imposante Jugendstilgebäude „Am Markt 25“ wechselte – bis heute Sitz und Adresse von Zimmer – Der Altstadt-Juwelier. Zwei Jahre später stieg sein Sohn Matthias in das Familienunternehmen ein, der daraufhin die firmeneigene Goldschmiede-Meisterwerkstatt gründete und 1990 den Betrieb in dritter Generation übernahm. Heute leitet Matthias Zimmer gemeinsam mit seinem Sohn Max das Unternehmen mit den Standorten Castrop-Rauxel und Sylt.

Seit 2010 arbeitet Matthias Zimmer eng mit dem renommierten Schmuckgestalter und Künstler Michael Bischoff zusammen, woraus sich u. a. die Schmucklinie Schichtwechsel entwickelte.

In den letzten Jahren wurde „Zimmer-Der Altstadt-Juwelier“ mehrfach vom „Schmuck Magazin“ unter die Top 100 der besten Schmuckgeschäfte, Juweliere und Galerien im deutschsprachigen Raum und den Beneluxländern gewählt.Seit 2016 gibt es auf Sylt einen weiteren Verkaufsstandort, seit 2017 schreibt neben Matthias und seiner Frau Heike Zimmer nun auch Sohn Max an den kommenden Kapiteln des Familienunternehmens Zimmer.